aufregend, besonders schön, chaotisch, deine große Liebe und eine einfache Idee

IMG_6605Jetzt schlage ich mich auch noch mit einer Erkältung herum, wie unnötig ist das denn?! Kurz vor dem laaangen Wochenende?!! Und gerade dann, wenn mein Veranstaltungskalender voll ist mit schönen Terminen?!!!

Nützt ja nichts. Das Universum meint also, es ist an der Zeit, mich inhäusig zu beschäftigen und ich folge brav. Gezwungenermaßen, denn „Symptome ignorieren“ in den letzten Tagen haben mich gesundheitlich nicht gerade weiter gebracht…

 

Die gute Nachricht? Genug Zeit zwischen den Phasen des Augen schließens und Wegdösens (ist das im gesamten deutschsprachigen Raum ein Begriff?) Geschenke zu nähen, Recherchen für neue Artikel durchzuführen, die Wohnung zu putzen und am Frage-Foto-Freitag teilzunehmen.

Steffi Luxat vom Ohhh… Mhhh… Food- und Designblog hatte die Idee, jeden Freitag fünf Fragen zu stellen. Und alle, die mitmachen möchten, beantworten diese Fragen mit fünf Fotos. Weitere Infos gibt es beim Klick auf den Link. Und los gehts, hier kommen meine Interpretationen…

A wie „aufregend“?

Mein Selbstversuch Intermittierendes Fasten. Das soll nämlich gesund und schlank machen. Nachdem ich eine BBC-Reportage von Michael Mosley gesehen habe, faste ich alle zwei Tage für 16 Stunden. Ich, die das eigentlich gar nicht kann. Unglaublich! Ein Artikel mit ersten Erfahrungen findet ihr hier —> Intermittierendes Fasten

IMG_6610

B wie „besonders schön“?

Meine/eure dolce dienstag Mitmach-Aktion in dieser Woche wird mir zwar eine Menge Arbeit am Pfingstwochenende bescheren, aber ich kann es kaum erwarten!

Wenn ihr meine missmenke.de-facebook Seite mit GEFÄLLT MIR anklickt, verpasst ihr keine der wöchentlich statt findenden Verlosungen und Aktionen. Und ich freue ich über jede neue Leserin, Ihr Lieben. 🙂

IMG_6592

C wie „chaotisch“?

Das war schwer, denn ich liebe Strukturen. Listen, Zeitpläne, Kalender usw…, das gibt mir Sicherheit und einen Rahmen, in dem ich mich dann kreativ mit Händen und Worten austoben kann. Chaotisch bin ich gar nicht.

Aber das hier kann man definitiv als chaotisch bezeichnen, meine „Papprollen-zum-Pflanzen-vorziehen“ – Sammelstelle auf der Küchenfensterbank (und schon kribbelt es und ich muss vehement gegen den Drang angehen, sofort Ordnung zu schaffen).

IMG_6607

D wie „deine große Liebe“

Wie hat es Whitney Houston in ihrem Lied Greatest Love Of All besungen? „Because the greatest love of all is happening to me.  I found the greatest love of all inside of me.“

Und es ist tatsächlich so, dass wir andere nur in dem Maße lieben können, wie wir uns selber annehmen/akzeptieren/lieben. Jetzt könnt ihr euch schon denken, wer das da auf dem Foto ist, oder? 😉

imm-010

 

E wie „eine einfache Idee“?

Hausmittel bei Erkältungen. Frischen Ingwer in Stücke schneiden und aufkochen, den Sud heiß trinken. Salbeitee sehr stark zubereiten und bei Halsschmerzen damit gurgeln. Vitamine in Form von Obst zu sich nehmen. Viel trinken, schlafen.

IMG_6605

Ich wünsche euch allen erholsame, aufregende und spaßige Tage. Und tut während der Feiertage nicht die ganze Zeit nur etwas für die Anderen, sondern auch für euch (siehe D!). Bis bald, eure missmenke-Martina 🙂

5 Antworten auf „aufregend, besonders schön, chaotisch, deine große Liebe und eine einfache Idee“

  1. Hallo Martina,
    das stell ich mir krass vor mit dem Fasten. Kann mir nicht vorstellen, dass ich irgendwann mal sag „nö du, ich ess heut nix“ 😀 Bin gespannt was zu erzählst davon.
    Gute Besserung dir und viele Grüße
    Anni

  2. Tolle Bilder!
    Diese Sammelstelle für diese schönen Rollen hab ich auch – im Bad. Der Zweck ist ein Anderer (basteln mit Kind), aber das Chaos dasselbe. 🙂

    Liebe Grüße
    die Alltagsheldin

  3. Hallo Martina,
    geht es Dir denn heute besser? Ja, Ingwer (noch mit Zitrone drin) hilft bei mir auch immer! Mein Pfingstwochende war ruhig, vorallem weil ich Geburtstag hatte und einmal NICHT für andere Kuchen backen und Kaffee kochen wollte! Ich bin einfach auf Tauchstadion gegangen, kein Telefon, Handy oder Internet. Nur wer zufällig daran gedacht hat, mir eine Karte zu schreiben, konnte mich erreichen! Aber in Zeiten wie diesen kommt so etwas nicht mehr vor 😉 aber jetzt weiß ich wenigstens, wem ich wirklich wichtig bin, nämlich nur mir und meinen Kindern 😉
    Liebe Grüße und weiter gute Besserung!

    Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.