der beginn von #100happydays

Kennt ihr diese Challenge? Auf einer Website wird in mehreren Sprachen dazu aufgerufen, 100 Tage lang jeden Tag Fotos zu posten (bei Facebook, Instagram oder wo immer man möchte). Die Fotos sollen etwas zeigen oder verdeutlichen, was mich an diesem Tag glücklich gemacht hat.

Angemeldet habe ich mich auf der Website nicht, da nicht ersichtlich ist, wer dahinter steckt, aber mitmachen möchte ich schon. Vielleicht nicht jeden Tag und eventuell auch nicht bis zum Schluss, aber so lange es möglich ist. Was kann es Besseres geben, als sich jeden Tag ganz bewusst mit dem Thema Glück zu beschäftigen?

Was haltet ihr davon? Und wer ist mit dabei? Ich bin gespannt, welche Alltagskleinigkeiten es in den nächsten Tagen aufs Bild schaffen werden!

 

Tag 1 – Endlich geschafft, nicht süß zu frühstücken. Brot mit Biofrischkäse und zweierlei Kresse, sooo lecker!

missmenke1804a

 

missmenke1804b

 

 Möchtest du keinen Artikel mehr verpassen und dienstags bei meinen dolce dienstag Verlosungen oder Mitmachaktionen dabei sein? Dann klick die missmenke.de-Facebookseite mit einem GEFÄLLT MIR und wir bleiben in Verbindung. ♥

2 Antworten auf „der beginn von #100happydays“

  1. Eine schöne Idee, sich jeden Tag bewusst zu machen, warum man glücklich ist und gleichzeitig dafür ein Gefühl der Dankbarkeit entwickeln.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Osterwochenende,
    Ilse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.