frage-foto-freitag: wer liest, kommt weiter!

IMG_1280Steffi Luxat vom Ohhh… mhhh… -Blog stellt freitags Fragen, die jeder, der teilnehmen möchte, mit fünf Fotos beantworten kann.

Diesmal geht es um: meine fünf liebsten Bücher und ich hätte euch ohne Probleme meine 100 liebsten Bücher zeigen können.

Aber ich glaube, es ist auch so eine ganz bunte Mischung geworden… und wer es gar nicht abwarten kann, dem habe ich den Amazon-Link mit eingefügt.

 

 

1

happiness

Ich liebe Gretchen Rubin und das Happness Projekt. Und könnt ihr euch meine Freude vorstellen, als ich Post von der Autorin direkt aus New York im Briefkasten hatte und diese schöne Widmung zum Einkleben zum Vorschein kam?

Das Happiness-Projekt: Oder: Wie ich ein Jahr damit verbrachte, mich um meine Freunde zu kümmern, den Kleiderschrank auszumisten, Philosophen zu lesen und überhaupt mehr Freude am Leben zu haben

 

2

justamoment

Der Fotograf Stuart Heydinger war Cheffotograf der englischen Tageszeitung The Observer. Er fotografierte vier Jahrzehnte lang in Krisengebieten in Afrika, die englische Königsfamilie und deren Staatsgäste, aber auch baskische Bauern. Elisabeth und Marilyn auf einem Foto, das ist sicher selten.

Just a moment …von Stuart Heydinger (leider zur Zeit vergriffen)

 

3

pierrefranckh

Manchmal brauche ich Motivationsbücher, positive Literatur und glücklich machende Worte. Der Schauspieler Pierre Franckh ist einer der erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum und bietet auch auf seiner Facebookseite jeden Tag aufmunternde Worte und nachdenklich stimmende Weisheiten. Wer ihn liest und vielleicht auch live erlebt hat weiß, Pierre ist einer von den Guten.

Die 77 erfolgreichsten Wunschregeln von Pierre Franckh

Erfolgreich wünschen: 7 Regeln wie Träume wahr werden von Pierre Franckh

 

4

weiblichwirtschaften

Dieses Buch habe ich mir im Januar 2001 gekauft. Ich schaue immer noch regelmäßig hinein und es ist mir so wichtig, dass ich es nicht verleihen kann. Es geht um den Aufbau eines eigenen Unternehmens auf Frauenart. Keine Riesenkredite, keinen Firmenwagen und keine teuren Büroräume, sondern schlicht und vernünftig vom Küchentisch aus. Großartig und sehr hilfreich!

Weiblich wirtschaften von Lynne Franks

 

5

kate

Bei diesen zwei pulitzerpreisverdächtigen Büchern konnte ich mich einfach nicht entscheiden, könnt ihr das bitte für mich übernehmen? 😉

Schönes Wochenende, ihr Lieben, schaut doch spätestens am Dienstag wieder vorbei, da gibt es eine sehr süße Verlosung. Ich habe einen (eigentlich sind es zwei) Sponsoren gewinnen können, die so schöne Dinge machen, das wird euch gefallen… aber mehr wird heute noch nicht verraten.

Möchtest du keinen Artikel mehr verpassen und jeden Dienstag bei einer dolce dienstag Verlosung oder Mitmachaktion dabei sein? Dann klick GEFÄLLT MIR auf der missmenke.de-Facebookseite und wir bleiben in Verbindung! ♥

15 Antworten auf „frage-foto-freitag: wer liest, kommt weiter!“

  1. Toll, bei Deiner Auswahl ist auch was für mich dabei, muss ich mir sofort notieren. Und zwar „Das Happiness Project“ – ich denke das wird mit gefallen und als zweites finde ich das „weiblich wirtschaften“ könnte ich mir auch anschaffen. Das hört sich so gut an und ich kann verstehen, dass Du es nicht verleihen möchtest. Sowas kommt dann gerne NICHT zurück, weils eben so hilfreich ist 😉
    Liebe Grüße Christiane

  2. Also „Weiblich wirtschaften“ finde ich ja interessant. Ich glaube, das wäre was für mich, das passt zu mir 🙂
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich dir.
    Liebe Grüße,
    Filiz

  3. Hallo missmenke 🙂

    das Happiness Project habe ich auch auf meinem Nachttisch liegen. Ich habe es damals voller Freude begonnen, aber dann irgendwie doch die Lust verloren. Vielleicht sollte ich es doch nochmal hervorkramen, der Herbst bietet sich ja dazu an.

    Liebe Grüße

  4. Hey,
    und schon hätte ich auch was bei dir gefunden:

    Also, einmal „Just a moment“, bitte! Unbedingt! Und dann „Weiblich wirtschaften“ (das kann ich super gebrauchen, da ich ja in zwei Wochen meine Selbständigkeit starte) und dann „The happiness project“ – obwohl ich seit einem halben Jahr alles auf den Kopf stelle und very, very happy bin! Aber da kann man sicher noch was lernen. — Alles zum mitnehmen bitte und ja, bitte eine kleine Tüte! 😉

  5. Ohh, das Happiness-Buch sieht nicht nur so aus, als würde es mir gefallen, es liest sich auch so, als müsste ich mir das besorgen! Kommt auf meine Liste (die heute bestimmt um hundert Bücher größer wird :D)
    Ein schönes Wochenende! 🙂

    Liebe Grüße,
    Carla

    1. Steffi, bei Gretchen Rubin konnte man nicht nur Fan werden, sondern auch Unterstützer, sie nennt das „Superfan“ mit besonderen Newslettern usw. So kam es zum Kontakt und dem netten Brief aus New York! 🙂

  6. Aaaaah wie genial!
    Ich finde bei 5. brauchst du dich eigentlich gar nicht zu entscheiden, beide total super und absolut mein Ding.
    Aber ich würde mich dann doch für Take That entscheiden, das Buch fehlt in meiner kleinen Sammlung von früher noch 🙂

    Lieben Gruß
    Sarah

  7. Das „Happiness-Projekt“ habe ich auch verschlungen und sogar einmal ein eigenes Projekt gestartet, welches ich leider abgebrochen habe, weil zu viele Sorgen plötzlich um mich kreisten.
    Ich sollte es doch noch einmal in die Hand nehmen – danke für´s Erinnern!

    LG, Haike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.