motivation monday – zeig‘ dich!

Manchmal sind meine Beine nicht sportlich-schlank, sondern fahl und fleckig. An einigen Tagen habe ich keine silbernen Locken, sondern triste, graue Haare. Es gibt Zeiten, da sehe ich an mir keine aufregenden weiblichen Rundungen, da ist da einfach nur Hüftspeck und Bauch.

Kommt euch das irgendwie bekannt vor?

 

missmenke-halfside

 

Falten, Cellulitis, Schwangerschaftsstreifen, zu große Füße, zu kleine Brüste, kurze Finger, schmale Lippen, starke Oberschenkel, Reiterhosen, flacher Po, zu runder Po, dicker Bauch usw. sind nur einige der Dinge, die ich von Frauen als Entschuldigung gehört habe, sich gerade nicht gut, wohl und eins mit sich selbst fühlen zu können.

Meine Antwort: So what!? Das heißt soviel wie: Na wenn schon, was soll’s!

Schaut euch meine Schwiegermama an, 87 Jahre und jeden Tag fleißig, fit und stylish. Hose und Oberteil perfekt aufeinander abgestimmt und dazu jede Menge goldener Armreifen, selbst bei der Gartenarbeit.

 

missmenke-mil

 

Ich kann nichts daran ändern, dass ich Vitiligo habe, eine Pigmentstörung, die meine Hände und Füße komplett weiß und meine Schienenbeine fleckig-weiß lässt. Besonders im Sommer auffällig, wenn drumherum die Haut mit gesunden Pigmenten langsam braun wird. Ich kann nichts daran ändern, aber ich kann meine Einstellung dazu verändern.

Mich annehmen und nicht erst dann glücklich sein können, wenn alles perfekt ist. Soll ich wegen ein paar fehlender Pigmente auf meine geliebten Röcke, Kleider, offenen Schuhe oder Fotos davon verzichten? Niemals!

Graue Haare? Von wegen! Ich bin eine SilverSister, die ihre natürliche Haarfarbe liebt und dankbar ist, nicht alle 4-6 Wochen mit einem nachzufärbenden Haaransatz beim Friseur sitzen zu müssen.

Es fing vor knapp drei Jahren damit an, dass ich auf alle Haarfärbemittel allergisch reagierte und dann durch mehrere Monate Übergang hindurch musste. In der Zeit suchte ich mir ein Projekt, um nicht andauernd an die Situation auf meinem Kopf und deren Folgen denken zu müssen. (Dieses Projekt war übrigens der Beginn meiner Zeit als bloggende Journalistin.)

Und jetzt? Meine Haare sind gesunder als jemals zuvor, ich trage sie mit stolz und ich bekomme viele Komplimente für meinen Mut (der ja eher eine Notwendigkeit war). Machen graue Haare alt? Vielleicht. Machen silberne Haare besonders? Auf jeden Fall!

 

missmenke-skirt

 

Das Thema Hüftspeck und Bauch wird von uns Frauen komplett überbewertet. Wenn man nicht gerade den falschen Partner hat, der seinen Selbstwert darüber definiert, die Frau an seiner Seite klein zu halten, habe ich noch keinen Mann erlebt, der meinen Attraktivitätslevel von 10 Kilo mehr oder weniger abhängig gemacht hat.

Die Formel ist ganz einfach: Mehr Rundungen = weniger Falten, weiblicher Gang und tolle Brüste!

Oder umgekehrt, wenn du eher der asketische Typ bist, dem es schwer fällt zuzunehmen: Schlanke Figur = sportlich-dynamischer Typ und du kannst fast alles tragen!

Nehmt euch an, so wie ihr seid. Bitte kauft den Bikini/Badeanzug nicht erst, wenn ihr die 5 Kilo noch abgenommen habt, sondern genau jetzt und zwar in der Größe, die euch in diesem Moment passt.

 

missmenke-shoes

 

Ich habe im Sommer das Talent, meine ohnehin schon auffälligen Beine und Füße mit diversen Mückenstichen zu zieren. Sollte ich mir deshalb das schöne Gefühl nehmen, beim Radfahren Sonne und Wind direkt auf der Haut zu spüren? Nein, ich fahre auch weiterhin mit Rock und nackten Beinen.

Uns annehmen und lieben, so wie wir sind, das ist unsere Aufgabe im Leben. Und danach die anderen um uns herum annehmen und lieben, auch wenn wir sie manchmal nicht verstehen und ihre Handlungen nicht nachvollziehen können.

Denn darauf läuft es immer wieder hinaus: Liebe und Dankbarkeit. Jeder vermeintliche Makel ist in Wirklichkeit eine individuelle Besonderheit. Zeigt euch, ihr Lieben!

Das schwarze Shirt mit den Fledermausärmeln ist von Tchibo und hat ca. 15 EUR gekostet (alt). Der Rock ist von Gerry Weber aus dem Ausverkauf, heruntergesetzt auf ca. 50 EUR. Die Schuhe sind von Deichmann (Catwalk) und haben ca. 25 EUR gekostet, ähnliche Schuhe gibt es zur Zeit bei Deichmann im Sale noch günstiger.

Das super kaschierende Shirt von Tchibo gibt es leider nicht mehr, aber bei Amazon gibt es sehr günstig eine große Auswahl an verschiedenen Fledermausärmel-Shirts in allen Formen und Farben (einfach das jeweilige Foto anklicken und Lieblingsgröße und -farbe aussuchen).

 

 

10 Antworten auf „motivation monday – zeig‘ dich!“

  1. Deine Berichte sind immer ein Vergnügen zu lesen!!! Das selber nehmen, wie man ist…..ist manchmal schwierig, aber lösbar ( ich arbeite zz dran :)!!
    Sich im Alltag was zu gönnen ( Auszeit mit Kaffee oder was materielles) möchte auch wieder gelernt werden 🙂 auch daran feile ich bei mir!!!
    Herzliche Grüße vom Rheinland
    Sonja

  2. Hallo ! Was ein toller Bericht ! Und ich kann dir in allem nur Recht geben 🙂 Ich bin definitiv eine Frau mit mehr dran, aber ich habe mich so akzeptiert wie ich bin. Natürlich weiß ich dass ich mit 10 oder 20 kg weniger noch besser aussehen würde (geht das überhaupt? *grins) aber ich fühle mich auch so attraktiv… ziehe kurze Röcke (knieumspielend) an, gehe ins Freibad, zeige gerne mein Dekolleté, trage Shirts mit Spaghetti-Trägern und werde immer dafür bewundert dass ich das so selbstverständlich tue und es noch dazu gut aussieht ! NUR das mit den grauen Haaren … puh … ich gehöre NOCH zu denen, die sich regelmäßig über ihren Haaransatz aufregen und deshalb viel Geld zum Friseur tragen… wäre die lange Durststrecke nicht, bis alle Farbe rausgewachsen ist würd ichs vielleicht doch auch mal versuchen meine silbernen Haare zu zeigen 😉 aber noch bin ich nicht soweit 😉
    LG Gabi

    1. Gabi, das klingt alles toll! Ich würde wahrscheinlich immer noch färben, würde es bei mir gehen. Aber da ich es nicht mehr kann, nehme ich meine silbernen Haare an. Andere Menschen müssen andere Dinge an sich annehmen lernen. Stell‘ dir mal vor, wir tollen jungen Frauen würden alle grauhaarig durch die Gegend laufen, wo wäre denn da die Vielfalt!? 😉

  3. Hallo, ich bin gerade das erste Mal auf deiner. Seite und bin begeistert.ich finde deine Haarfarbe wunderschön. Ich selbst hatte immer wunderschönes goldblondes Haar was mir damals natürlich absolut nicht gefallen hat .wer möchte schon Goldköpfchen genannt werden als Kind . Tja, jetzt ist es ungefärbt mausgrau und hat nix mehr .

    Ansonsten hadere ich immer wider mit meinem Übergewicht, gerade sind wieder zwanzig Kilo mehr drauf und sitzen an echt bescheidenen Stellen.

    Du siehst, Nobody is Perfect, aber das Leben ist zu kurz um sich davon herunterziehen zu lassen.

    Chakka !!!!! :-))))

  4. Ein wundervoller Post! Vielen lieben Dank, dass du ihn mit uns teilst und ich finde es toll, dass du so offen und ehrlich von dir berichtest! Da ist man irgendwie gleich ein Stück zufriedener mit sich selbst 😉
    Liebste Grüße
    Ela von Buntschwarzes

  5. Selten kommentiere ich Blogs, aber der Eintrag ist einfach nur toll. Natürlich hat man auch Tage, an denen man nur an sich rummäkelt – aber niemand ist perfekt und das wichtigste ist, sich wohl in SEINER Haut zu fühlen! Du hast das genau richtig ausgedrückt. DANKE dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.