weniger ist mehr

Diese Woche ist es mir wieder stark aufgefallen, Konsumverzicht lautet das neue Credo und besonders in Großstädten wird aus weniger mehr. Upcycling ersetzt stundenlanges Shopping und macht Sinn, denn viele von uns verzichten auf Einkommen zu Gunsten von Freizeit und Freiheit.

Ich finde das richtig gut. Mir macht es Spaß, meine alten Einmachgläser anzuschauen, in denen ich von Mehl, Kakao und Zucker über Stifte, Knöpfe und Garn bis zu Teebeuteln fast alles aufbewahre.

Die meisten davon habe ich im Keller eines Sozialkaufhauses für 40 Cent pro Stück gefunden, denn keiner wollte sie haben. Im November 2013 habe ich schon einmal über meine Liebe zum Glas gepostet.

 

IMG_1743

 

Oder ich nutze eine Stoffblüte, um einen klassischen schwarzen Blazer für eine Einladung ausgehfein zu machen. Das macht Spaß und kostet nicht viel.

 

IMG_1696

 

Sogar auf Zalando habe ich auch eine neue DIY-Rubrik entdeckt. Hier wird z.B. empfohlen, einfache Kleidungsstücke durch Tricks und Kniffe zu besonderen Einzelstücken zu machen. Bis jetzt gibt es nur ein paar Beispiele, aber ich werde öfter mal reinschauen und euch berichten.

Übrigens war meine Mama schon vor vielen Jahren DIY-Königin. Meine nach dem Baden immer noch nassen Haare wurden einfach durch ein geschickt geknotetes Geschirrtuch getrocknet.

Dem frühen ins-Bett-gehen stand also nichts mehr im Wege. So ein Pech… 😉

 

handtuch

 

Habt ein schönes Wochenende, ihr Lieben! Ich wünsche euch gute Erholung und freundliche Gesichter. 🙂

 Möchtest du keinen Artikel mehr verpassen und dienstags bei meinen dolce dienstag Verlosungen oder Mitmachaktionen dabei sein? Dann klick die missmenke.de-Facebookseite mit einem GEFÄLLT MIR und wir bleiben in Verbindung. ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.